Wer sind wir

Wir sind eine junge Familie mit dem Anliegen Menschen mit Beeinträchtigungen in Kirgistan zu helfen in ihrer schwierigen Lebenslage. Wir möchten diesen Menschen Wertschätzung vermitteln und ihr Selbstwertgefühl verbessern.

Wem helfen wir

Wir haben den Verein FMB ins Leben gerufen damit wir den Menschen mit Beeinträchtigungen in Kirgistan vor Ort direkt helfen können. In der kirgisisichen Gesellschaft gelten Menschen mit Beeinträchtigungen wenig. Sie werden oft von ihren Familien versteckt oder werden als Schande der Familie angesehen. Dies ist auch in vielen anderen ehemaligen Staaten der Sowjetunion der Fall. Diesen Menschen möchten wird mit dem Verein FMB (Förderung von Menschen mit Beeinträchtigungen) helfen und ihre Lebenssituation verbessern.

Vision für den Verein FMB

Wertschätzung und Akzeptanz für Menschen in der Gesellschaft

Wertschätzung und Akzeptanz von Menschen mit Beeinträchtigungen sollen in der kirgisischen Gesellschaft gestärkt werden.

Menschen mehr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen gebend

Erwachsene sollen gefördert werden, die eine leichte geistige oder körperliche Beeinträchtigung haben. Mit der Förderung und Unterstützung soll es den Menschen in erster Linie mehr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen geben sich in alltäglichen Situationen zu recht zu finden.

Dienst am Mitmenschen basierend auf dem christlichen Glauben

Die Grundlage unseres Vereins ist der christliche Glaube und der Dienst am Mitmenschen, wie es Jesus gemäss der Bibel vorgelebt hatte. Wir möchten, dass körperlich und geistig beeinträchtige Menschen Gottes Liebe und Seine Gnade erfahren dürfen und ihre Fähigkeiten und Gaben neu entdecken können. Durch menschliches Klima wollen wir unseren Teilnehmern Geborgenheit bieten. Sie sollen bestmöglich gefördert werden, um ihren Wert zu erkennen, Hoffnung zu erhalten und Perspektiven zu entwickeln.